Suche
Close this search box.

Dies ist ein Service von

Der Fokus dieses Projektes liegt auf der Entwicklung einer Labor-Prototypanlage für die massentaugliche Herstellung bzw. Produktion von delignifizierten und verdichteten Furnierholzbändern. Diese sollen als Halberzeugnis für die Herstellung von hochfesten Schichtwerkstoffen verwendet werden können. Für die Umsetzung sollen die Prozesse der Delignifizierung und Bänderung untersucht und weiterentwickelt werden.

Delignifiziertes und verdichtetes Furnier stellt ein neuartiges Material dar, das aufgrund seiner herausragenden Festigkeits- und Formgebungseigenschaften vielfältige Möglichkeiten zur Substitution synthetischer Materialien, wie glasfaserverstärkte Verbundwerkstoffe, bietet. Das breite Anwendungsspektrum, das sich daraus ergibt, deutet auf ein besonders hohes Potenzial als biogenes Halbzerzeugnis in der Bau- sowie Konsumgüterindustrie und Fahrzeugtechnik hin. Gegenwärtig sind jedoch keine Möglichkeiten zur wirtschaftlich rentablen Herstellung großer Mengen vorhanden.

Institution

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE)

Quelle

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR)

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Schwarz
Tel: +49 3334 657-374
Mail: ulrich.schwarz@hnee.de

Projektzeitraum

01.06.2023 bis 31.05.2025