Suche
Close this search box.

Dies ist ein Service von

Einfluss von Baumart und Wuchsstandort auf die Verklebung von Bauprodukten aus Holz

Die Verklebung von Hölzern und die dann vorhandene Tragfähigkeit spielen für den modernen Holzbau eine große Rolle. Wie gut sich das Holz jedoch verkleben lässt, hängt auch von den Exktraktstoffen der verschiedenen Holzarten ab. Deshalb wird in diesem Projekt untersucht, wie hoch der Extraktstoffgehalt in den verschiedenen Holzarten ist und wie dieser sich auf das Klebeverhalten auswirkt. So wird die Grundlage für die Entwicklung von holzartspezifischen Klebstoffen geschaffen. Extraktstoffe sind Stoffe wie Zucker, Harze, Fette, Säuren und andere. Sie können gezielt aus den pflanzlichen Zellen extrahiert werden oder sie lösen sich durch natürliche Prozesse und wandern an die Holzoberfläche, wodurch die Verklebung der Werkstoffe / Hölzer dauerhaft beeinträchtigt wird. In diesem Projekt werden vor diesem Hintergrund vier Baumarten untersucht, Fichte, Douglasie, Buche und Eiche.

Institution

Fraunhofer-Institut für Holzforschung – Wilhelm-Klauditz-Institut WKI

Quelle

Fraunhofer-Institut für Holzforschung – Wilhelm-Klauditz-Institut WKI

Kontakt

Malte Mérono, M. Sc.
Tel.: +49 531 2155-354
Mail: malte.merono@wki.fraunhofer.de,

Projektzeitraum

01.10.2020 bis 30.09.2023